Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE

Schuljahr 2018/19

Froschklasse 3a

Wir sind die Frösche und gehen in die Klasse 3a. Unsere Klassenlehrerin heißt Frau Weil-Braun. Wir sind 15 Jungen und 9 Mädchen. Unsere Klassentiere heißen Ella und Paul. Es sind natürlich auch Frösche und sie besuchen jedes Wochenende einen von uns zu Hause. Wir haben auch zwei Klassensprecher, die Constantin und Marie heißen und uns im Schülerparlament vertreten.

Tiere im Teich

Direkt am 2. Schultag waren wir in der Station Natur und Umwelt. Dort haben wir Tiere im Teich untersucht. Zuerst mussten wir sie vorsichtig mit einem Netz fangen. Danach konnten wir sie unter Becherlupen und Mikroskopen betrachten. Zum Schluss haben wir sie natürlich wieder frei gelassen. Das war ein sehr schöner Ausflug.

Teamagenten-Training der Frösche

Im September wurden wir zu Teamagenten ausgebildet. Aber leider ist die Ausbildung geheim… Daher wird hier nichts verraten!

Auf jeden Fall hatten wir viel Spaß auf dem Schulhof und im Wald, auch wenn es nicht immer einfach war!

Unser Besuch im Schulmuseum

Am 25. September waren wir im Schulmuseum und haben dort eine Stunde Unterricht wie vor 100 Jahren gemacht. Das war ganz schön anstrengend. Wir mussten sehr lange still und gerade sitzen und immer „Herr Lehrer“ sagen. Wir lernten auch, dass die Kinder früher sehr hart bestraft wurden. Aber es gab auch Fleißkärtchen für gutes Verhalten. Das war mal ein ganz anderer Schulvormittag!

Unsere Klassenfahrt nach Neuss-Uedesheim

1. Tag: Am Morgen sind wir in Neuss-Uedesheim angekommen. Es war eine lange Fahrt mit Bus und Bahn. In der Jugendherberge haben wir das Gepäck in die Zimmer gebracht. Dann haben wir Tole kennen gelernt und Bewegungsspiele gespielt. Heute Abend machen wir eine Nachtwanderung am Rhein. Unser Zimmername ist: Wir sind die Abenteurer. (Janic)

Wir sind ganz lange gefahren. Als wir angekommen sind, hat uns der Herbergsvater begrüßt und wir sind raus gegangen. Dann haben wir Tole kennengelernt und haben Spiele gespielt. Am Abend sind wir auf unsere Zimmer gegangen und haben Partys gemacht. War das toll!!! (Ole)

Wir haben Spiele gespielt: Zombieball, Hühnchen fangen, Golfbahn und Evolution. Unser Zimmer heißt Gauner Guys. (Philipp)

Die Mädchenzimmer hießen: Die Regenbogen Girls und Die Glitzergirls. (Dilaila)

Bei der Nachtwanderung am Rhein haben wir eine Mutprobe gemacht. Jeder ist einzeln durchs dunkle Feld gegangen. Am Ende hat unsere Lehrerin gewartet. (Lina)

2. Tag: Der zweite Tag war sehr schön. Als wir uns angezogen hatten, gab es Frühstück. Dann sind wir nach oben in die Zimmer gegangen um die Schuhe anzuziehen und dann sind wir mit Tole klettern gegangen. Das war toll! Später haben wir mit Tole Spiele gespielt. Sie heißen: Virus, Titanic, Stilles Schach und Agathe retten. Das war sehr toll. Danach sind wir in unsere Zimmer gegangen. Am Abend machten wir noch eine Wanderung zum Rhein. Das war toll. Als wir wieder zurück waren, gingen wir in unsere Zimmer und schlafen. Das war ein toller 2. Tag! (Nepumuk)

Die Nachtwanderung war schön, es gab auch eine Mutprobe. Die Mutprobe war eine kleine Strecke alleine gehen. Am Morgen sollten wir eine 7 Meter hohe Kletterwand hoch klettern. Danach haben wir Spiele mit Tole gespielt. (Janic)

Es gibt einen Spielplatz mit zwei Basketballkörben und zwei Fußballtoren. Unser Zimmer heißt: Die fantastischen Sechs. Ein Programm am Tag war cool. Zu Mittag gab es Pizza. Die war lecker. Ich habe die Mutprobe bei der Nachtwanderung gemacht. Beim Klettern in Gruppen habe ich alles geschafft. (Florian)

Wir waren klettern. Da mussten wir uns gegenseitig absichern. Das war toll!!! J Danach haben wir Spiele mit Tole gespielt. Nämlich: Virus, Titanic, Stilles Schach und Huhn Agathe retten. Dann hatten wir Freizeit. Es war ein toller Tag!!! (Jan)

3. Tag: Der 3. Tag war der letzte von der Klassenfahrt. Das war der Abreisetag für uns. Ich packte meinen Koffer. Danach gab es Frühstück. Das war lecker. Am liebsten hätte ich noch mehr von dem Frühstück gegessen. Nach dem Frühstück durften wir noch raus. Das fand ich toll. Dann sind wir wieder mit dem Linienbus, Zug und Linienbus nach Hause gefahren. Das war meine Klassenfahrt 27.5.2019 bis 29.5.2019. (Nepumuk)

© 2020 Grundschule Hainstraße