Aktuelles

aus der GGS Hainstraße

>> weiterlesen

20.06 Fronleichnam
21.06 Beweglicher Ferientag
06.07 Sportfest 13 - 16 Uhr
12.07 Abschlussgottesdienst

Downloads / Termine

Alle Dokumente der GGS Hainstraße zum herunterladen

>> weiterlesen

 

Alle Jahrestermine der GGS Hainstraße im Überblick

>> weiterlesen

Kontakt

Grundschule Hainstraße
Hainstraße 192
42109 Wuppertal

Telefon: 0202 5632643
Fax: 0202 726923
E-Mail: an GGS Hainstraße

Schulordnung

Vorwort
Unsere Schulordnung soll die Grundlage für ein friedliches Zusammenleben und ein erfolgreiches, freudvolles Lernen sein.

Zu unserer Schule gehören große und kleine Menschen, Angehörige unterschiedlicher Nationalitäten und Religionen. In unserer Schule sollen sich alle wohl fühlen können. Du lebst und lernst in unserer Schule und hast die Möglichkeit, nach deinen Fähigkeiten mit Freude zu lernen.

Das gelingt nur, wenn du bereit bist bestimmte Regeln einzuhalten und dich in die Gemeinschaft einzufügen.

Alle Eltern und Schüler erhalten diese Regeln und verpflichten sich mit ihrer Unterschrift, sie jederzeit zu beachten und im Konfliktfall und bei Regelverletzungen die Lehrkräfte in ihrer Arbeit zu unterstützen.

  1. Höflichkeit
    • Ich komme pünktlich.
    • Ich grüße freundlich meine Lehrer, Betreuerinnen und Mitschüler.
    • Ich verhalte mich fair und rücksichtsvoll und lache niemanden aus.
    • Ich bin hilfsbereit.
    • Ich bin höflich und sage bitte und danke.
    • Ich drängle und schubse nicht und schlage und trete nie.
    • Ich benutze keine Schimpfwörter.
    • Wenn ich ein Problem nicht selber lösen kann, wende ich mich an die Klassensprecher und / oder meine Klassenlehrerin.
  2. Verhalten im Unterricht
    • Ich bringe alle notwendigen Schulmaterialien mit.
    • Ich halte meinen Arbeitsplatz sauber und ordentlich.
    • Ich halte mich an die Klassenregeln:
    • 1./ 2. Klasse:
      • Ich bin freundlich und fair.
      • Ich bin leise und höre gut zu.
      • Ich arbeite aufmerksam und sorgfältig.
      • Ich melde mich, wenn ich etwas sagen möchte
    • 3./ 4. Klasse:
      • Ich höre zu, wenn andere sprechen.
      • Ich warte, bis ich aufgerufen werde.
      • Ich gehe nur an die Sachen von anderen, wenn ich vorher gefragt habe.
      • Ich spreche höflich.
      • Ich nehme Rücksicht.
      • Ich halte mich an das, was die Lehrerin sagt.
      • Ich passe auf und mache mit.
    • Beim Stundenwechsel bereite ich mich auf die nächste Stunde vor
      • a)Ich verhalte mich ruhig und bleibe am Platz.
      • b)Ich wechsele den Klassenraum pünktlich.
    • Ich nutze die Pausen und den Stundenwechsel, um auf die Toilette zu gehen.
    • Ich lasse mein Handy ausgeschaltet im Tornister.
  3. Verhalten im Schulgebäude
    • Ich gehe langsam und leise. Ich gehe im Gebäude rechts.
    • Ich gebe die Tür weiter.
    • Ich klingele nicht Sturm.
    • Vor dem Unterricht: Ich hänge meine Jacke an die Garderobe, ziehe meine Hausschuhe an und stelle meine Schuhe ordentlich in das Schuhregal.
    • Nach dem Unterricht: Ich stecke meine Hausschuhe ordentlich in meinen Beutel und hänge ihn an die Garderobe.
    • Ich hinterlasse die Toilette sauber.
    • Ich werfe meinen Abfall in die richtigen Behälter.
    • Ich beschädige keine Gegenstände und male nicht auf den Tischen.
  4. Verhalten in der Pause
    • Ich bleibe auf dem Schulgelände.
    • Ich halte mich an die Anweisungen der Aufsicht.
    • Ich verhalte mich freundlich und fair.
    • Ich darf nicht mit Stöcken spielen.
    • Ich darf auf die Bäume nur so hoch klettern, wie die Aufsicht es erlaubt.
    • Ich darf nicht auf die Dächer von dem großen Klettergerüst steigen.
    • Ich esse nur in der Frühstückspause.
    • Ich betrete das Schulgebäude nur, wenn ich die Bücherei, die Spieleausleihe oder die Toilette besuchen möchte.
    • Die Bücherei ist kein Spielplatz. Ich verhalte mich dort ruhig.
    • Ich gehe vollständig angezogen in die Bücherei.
    • Ich halte mich an die Regeln der Spieleausleihe.
    • Ich stelle mich nach der Pause an dem Aufstellplatz meiner Klasse in einer Zweierreihe auf.
    • In der Regenpause bleibe ich im Klassenraum / Vorraum.
    • Die Klassentüren bleiben geöffnet.
  5. Verhalten bei Unterrichtsgängen
    • Ich stelle mich in der Zweierreihe mit meinem Partner auf, verhalte mich ruhig und bleibe in der Gruppe.
    • Ich verhalte mich im Bus und in der Bahn leise.
    • Ich halte mich an die Anweisungen der Lehrerin und der Begleitpersonen.
    • Ich darf die Straße erst überqueren, wenn die Lehrerin oder die Begleitperson mir ein Zeichen gibt.
    • Ich achte auf den Verkehr.
  6. Verhalten in der Sporthalle und im Schwimmbad
    • Auf dem Hin- und Rückweg zur Sporthalle gehe ich mit meinem Partner in der Zweierreihe. Ich verhalte mich freundlich und fair (nicht überholen, schubsen, treten etc.). Im Bus setze ich mich zügig auf einen freien Platz, bleibe sitzen und bin leise.
    • Ohne Sportzeug darf ich nicht mitturnen. Ich setze mich auf die Bank, schaue zu und störe nicht den Unterricht.
    • In der Umkleidekabine ziehe ich mich zügig um. Auch die Hallenschuhe ziehe ich in der Umkleide an. Jungen und Mädchen bleiben getrennt in den Umkleidekabinen.
    • Ich betrete die Sporthalle erst dann, wenn die Lehrerin es erlaubt.
    • Auf unser Zeichen komme ich schnell zum Sitzkreis und setze mich auf die schwarze Kreislinie.
    • Im Sitzkreis halte ich mich an unsere Verhaltens- und Gesprächsregeln.
    • Ich betrete den Geräteraum nur mit Erlaubnis.
    • An den Tauen, Seilen, Weichböden und Sprossenwänden darf ich nur mit Erlaubnis spielen oder klettern.
    • Ich helfe beim Aufbau und Abbau mit. Ich trage die Geräte ordnungsgemäß.
    • Während des Aufbauens und Abbauens von Geräten darf ich nicht an den Geräten turnen.
    • Ich verhalte mich in unserem Sportunterricht fair und nehme Rücksicht auf meine Mitschüler.
  7. Verhalten in der Kirche
    • Ich verhalte mich in der Kirche leise und respektvoll. Ich bin dort zu Gast.
    • Ich nehme aktiv am Gottesdienst teil.
  8. Von den Eltern wünschen wir uns:
    • Wir bitten die Eltern um aktive Mithilfe und aktive Beteiligung am Schulleben.
    • Die Eltern sind für das pünktliche Erscheinen am Unterricht sowie an sonstigen Schulveranstaltungen verantwortlich. Die Kinder unterstehen der gesetzlichen Schulpflicht (§ 34 SchulG).
    • Die Eltern müssen die Kinder mit den erforderlichen Schulmaterialien ausstatten.
    • Verspätungen und Versäumnisse werden vor Unterrichtsbeginn der Schule mitgeteilt. Ein schriftlicher Bescheid wird später an die Klassenlehrerin nachgereicht.
    • Bei Krankheit am letzten Tag vor und am ersten Tag nach den Ferien muss ein Attest eingereicht werden.
    • Die Eltern sollten ihre Kinder nicht ins Gebäude  begleiten.
    • Die Eltern sollten ihre Kinder nicht im Gebäude abholen. Dies gilt nicht für die Betreuungskinder.
    • Die Zufahrt zur Schule darf nicht befahren oder blockiert werden – auch nicht zum Ein- und Aussteigen der Kinder.
    • Hunde sind auf dem Schulgelände nicht erlaubt.
  9. Konsequenzen bei Nichteinhaltung
    • In jeder Klasse gelten die gleichen Konsequenzen bei Nichteinhaltung: Vor die folgenden Konsequenzen wird die Absprache / der Vertrag mit dem jeweiligen Kind gestellt und mit allen Kindern thematisiert, damit alle in der Klasse bemüht sind, das entsprechende Kind zu unterstützen. (Konsequenz als Hilfe, nicht als Strafe)

      * Zielleiste von 10 -  1
      * positive Verstärkung über Smileys etc.
      * Ampel
      * Signalkarten LUBO

      Die Grundlage für alle Konsequenzen ist dabei folgender 3er-Schritt:

      * Lehrer reagiert unmittelbar auf die Situation
      * Gespräch Schüler – Lehrer nach Beendigung der Stunde/ am Ende des Vormittags
      * Kontaktaufnahme mit den Eltern zwecks eines gemeinsamen Gespräches mit dem Kind hinsichtlich gemeinsamer Unterstützung